Das Forum verwenden ein session id Cookie "PHPSESSID" dass der funktionalität des Forums dient, keine externen und keine Tracking-Cookies. Mit der Nutzung von bge-forum.eu erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir dieses Cookies verwenden und ein weiteres "euc_has_seen3" dass ihrem Browser sagt dass Sie mit der nutzung unserer cookies einverstanden sind! Zustimmen Details ansehen
BGE statt Kindergarten - Schule = mehr Zeit zum spielen
 

BGE statt Kindergarten - Schule = mehr Zeit zum spielen

Begonnen von merapi22, 24 Juli 2018 17:36

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

merapi22

Spielen statt Druck zum lernen - spricht für das BGE
"Unser heutiges Schulsystem bereitet Menschen überhaupt nicht auf die Arbeitswelt der Zukunft vor. ,,Kinder werden auf ökonomische Effizienz und Funktionalität getrimmt -- und dass sie das Abitur schaffen -- aber in 20 Jahren wird nur noch derjenige arbeiten und etwas für die Gesellschaft leisten, der es wirklich will", sagt Hirnforscher Gerald Hüther im Gespräch mit dem Business Insider.
Spätestens in 25 Jahren muss man Spaß an der Arbeit haben
Was meint er damit? Glaubt man einer Studie der renommierten Oxford-Universität, dann werden in nur 25 Jahren 47 Prozent der Jobs verschwunden sein. Die Arbeit wird künftig von Robotern oder Künstlichen Intelligenzen erledigt werden.
Nicht nur Fabrikarbeiter könnten in Zukunft durch Technologie ersetzt werden. Auch Buchhalter, Ärzte, Juristen, Lehrer, Bürokräfte und Finanzanalysten, schreibt ,,The Economist".
Und so werden sich Menschen selbst Arbeit suchen müssen, so die Meinung des Forschers. Freudlose Tätigkeiten, die man nur aus finanziellen Gründen durchführt, würden ohnehin verschwinden. Doch wie erzieht man Kinder zu Erwachsenen heran, die Spaß an der Arbeit haben?"
https://www.businessinsider.de/es-gibt-gefaehrlichen-trend-in-deutschen-kindergaerten-er-wird-uns-in-25-jahren-zum-verhaengnis-2018-7

Nach oben